Breitbandversorgung im Landkreis Konstanz

Deutschland braucht ein Update:
Aus der Antwort des Innenministeriums auf eine kleine Anfrage des Konstanzer Landtagsabgeordneten der FDP-Fraktion Jürgen Keck, geht hervor, dass der Landkreis Konstanz hinsichtlich der Breitbandversorgung leicht unter dem Landesdurchschnitt liegt. Demnach verfügen 81,8 % der Haushalte im Landkreis über eine Versorgungsrate von mindestens 30 Mbit/s und 75,1 % über mindestens 50 Mbit/s. Allerdings weisen insbesondere ländliche Gegenden noch einige weiße Flecken auf, bei denen die Versorgung mit einer Datenrate von mindestens 30 Mbit/s unter 95 Prozent liegt, kritisiert Jürgen Keck. Der Landtagsabgeordnete sieht die Notwendigkeit weiterer Investitionen.
Jürgen Keck wörtlich: „Die FDP fordert bereits seit Jahren, die finanziellen Mittel für Investitionen im Bereich der Digitalisierung zu erhöhen. Bis zu einer Milliarde Euro, könnten durch Umschichtungen von Stiftungskapital aus der Landesstiftung, entnommen werden. Passiert ist bisher jedoch leider zu wenig. Wenn wir den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg erhalten wollen, dann muss der flächendeckende Breitbandausbau endlich angepackt werden.“
Tassilo Richter, Bundestagskandidat der FDP im Landkreis Konstanz, fordert eine bundesweiten Digitalisierungsoffensive. Insbesondere für Unternehmen und Menschen im ländlichen Raum ist eine gute Breitbandversorgung essenziell. „Deutschland braucht dringend ein Update. Fehlt eine gute Versorgung, fehlt auch der Anschluss an neue Technologien. Es ist Aufgabe der Politik, allen die Chancen der Digitalisierung zu ermöglichen. Die FDP fordert daher ein Digitalisierungsministerium, das den flächendeckenden Ausbau der digitalen Infrastruktur mittels Glasfaser- und 5G-Funktechnologie voranbringen wird,“ so Tassilo Richter wörtlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.