Denkmalförderprogramm für Landkreis Konstanz

Wie das Ministerium heute Herrn Keck mitgeteilt hat, werden im Rahmen der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2019, mehr als eine halbe Million Euro in den Landkreis Konstanz fließen.  Allein 300.210 Euro erhält die Katholische Kirchengemeinde zur Stabilisierung und Sanierung der Dachflächen des Radolfzeller Münster ULF. Ebenfalls freuen dürfen sich die katholischen Gemeinden in Öhningen-Schienen und Reichenau-Oberzell sowie die Evangelische Melanchthonkirche in Gaienhofen und die Stadt Konstanz, in der ein Verwaltungsgebäude instandgesetzt werden soll. Aufgrund des Datenschutzgesetztes, kann das Ministerium jedoch keine Angaben zu Förderung von privaten Antragstellern machen.

„Zu sehen, dass unser Landkreis bei einem Zuwendungsvolumen von 6,5 Mio. Euro fast 10% zugesprochen wird, freut mich sehr und wird den bedachten Gemeinden sicherlich in Ihren Vorhaben der Sanierungen und Erhaltung der Denkmäler unterstützen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.