Jürgen Keck zieht Bilanz

Über drei Jahre ist Jürgen Keck nun für den Landkreis Konstanz im Landtag von Baden-Württemberg. Von Beginn an war für Keck klar, dass der Mensch im Mittelpunkt seiner Politik steht. Der Abgeordnete aus Radolfzell setzt sich seither für ein verantwortungsvolles und faires Miteinander in Baden-Württemberg ein. Durch eine Vielzahl von kleinen Anfragen sowie Anträgen versucht der Oppositionspolitiker, der Grün-Schwarzen Landesregierung regelmäßig auf den Zahn zu fühlen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden dabei vor allem Themen wie Verkehr, Bildung und die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. „Ernüchternd“ bezeichnet Keck die bisherige Bilanz der Landesregierung. Grüne und CDU vergessen vor lauter Streitereien mittlerweile schon fast ihren Regierungsauftrag. In zu vielen Politikbereichen geht es sichtlich zu langsam voran. Zudem sei gerade der Landkreis Konstanz in vielen Bereichen wie Schienenverkehr, Mobilfunk, Lehrerversorgung und im Pflegebereich abgehängt.

 

„Natürlich lässt sich als Mitglied einer Oppositionsfraktion vergleichsweise weniger bewegen als in einer Regierungsfraktion, jedoch sehe ich meine Aufgabe darin, der Landesregierung Probleme sowie mögliche Alternativen aufzuzeigen und sie dadurch zum Handeln zu bewegen.“, so Keck. In diesem Zusammenhang verweist der FDP-Politiker auf seine zahlreichen Initiativen, die auf seiner Homepage zu finden sind. Sollte Interesse daran bestehen, sich genauer mit einem Thema auseinanderzusetzen, lädt Sie Jürgen Keck herzlich dazu ein, vorbeizukommen, um näher über seine Arbeit als Landtagsabgeordneter sowie vorhandene Probleme im Landkreis Konstanz und Baden-Württemberg zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.