Land fördert neue Ideen zur generationenübergreifenden Quartiersentwicklung in Radolfzell-Möggingen mit 48.000 EUR

Mit dem Programm „Quartierimpulse“ fördert die Landesregierung innovative Kommunen für ein generationenübergreifendes Zusammenleben.

Zentraler Bestandteil dieses Förderprogramms ist das Zusammenspiel zwischen den Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern, die sich aktiv mit ihren Ideen bei den Themen Pflege und Unterstützung im Alter miteinbringen. Bisher wurden insgesamt 29 Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 1,7 Millionen EUR gefördert.

Jürgen Keck, sozialpolitischer Sprecher der FDP/DVP-Fraktion erklärt: „Ziel des Projekts in Möggingen ist es, eine vertrauenswürdige, zukunftsgewandte und generationenübergreifende Nachbarschaftshilfe zu entwickeln, getragen von einer breiten Bürgerbeteiligung. Die Bürgerinitiative Möggingen ist ein beispielhaftes Projekt dafür, wie lebendige Sozialräume entstehen können, in die sich Bürgerinnen und Bürger einbringen und Verantwortung übernehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.